Gedanken im November 2014

Unser Gottesdienst ist uns wichtig!

Wir freuen uns auf die Gemeinschaft miteinander, auf die Lieder, auf die Predigt. Es ist einfach schön, neu gestärkt und erfrischt in die kommende Woche zu gehen.

Immer wieder überlegen wir, wie könnten wir die Gottesdienste ansprechender gestalten, was würde Gästen besonders gefallen, wie fühlen sich Familien, Singles und Ältere gleichermaßen wohl.

Ja, der Gottesdienst hat große Bedeutung. Und das ist richtig.

Aber es hat sich ein Fehler eingeschlichen. Ein Fehler in unserer Betrachtungsweise.

Wir drehen uns in erster Linie um unser Wohlergehen.

Doch um wen geht es wirklich?

Es geht um Gott! Allein um Ihn! 

Welcher Gottesdienst gefällt Ihm? Wo wird Er angebetet? Wo fühlt Er sich wohl? Was ist ein Gottesdienst, der Gott gefällt?

In Jakobus 1,27 lesen wir: „Ein reiner und unbefleckter Gottesdienst vor Gott, dem Vater, ist der: wenn jemand den Waisen und Witwen in ihrer Not beisteht und sich nicht an dem ungerechten Treiben dieser Welt beteiligt.“

Nicht Predigt, Gesang, Gebet machen einen Gottesdienst Gott wohlgefällig, sondern der Mensch, der Gott von Herzen dient. Dieses Dienen bedeutet, Gott von ganzem Herzen zu lieben UND unseren Nächsten, wie uns selbst. Ganz konkret bedeutet das:

Lernt Gutes zu tun! Sorgt für das Recht! Helft den Unterdrückten! Verschafft den Waisen Recht, tretet ein für die Witwen! Jesaja 1,17

Gott ist ein Gott der Barmherzigkeit. Gott ist Liebe. Gott ist der Vater allen Trostes. Wir dienen ihm, indem wir barmherzig sind, indem wir unsere Mitmenschen lieben, indem wir die Trauernden trösten.

Es geht nicht darum entweder den Gottesdienst zu besuchen oder den Unterdrückten zu helfen.

Nein - beides gehört zusammen.

Beides gehört zu einem Gott gefälligen Leben.

Machen wir uns auf den Weg,
Gutes zu tun und Gott zu loben.
Für das Recht zu sorgen und Gott Lieder zu singen.
Dem Unterdrückten helfen und für ihn zu Gott zu beten.
Den Menschen am Rand der Gesellschaft beizustehen und Gott zu danken.

Käthe Müller, Pastoralreferentin